Der Verein

Das zu kurze Denken und leere Geldbeutel – der Weg zur Inklusion ist manchmal steil, unüber­sichtlich und weit verzweigt. Als Berater für Inklusion müssen wir daher weit über den Tellerrand unserer eigenen Bedürf­nisse hinaus­denken, neue Wege finden, impro­vi­sieren können und zuweilen auch einen langen Atem haben.

Vereine, die Beratung hinsichtlich Teilhabe anbieten, gibt es einige: Der Blinden­verband, der Gehör­lo­sen­verband, die Spastik­erhilfe. Diese sind jedoch alle behin­de­rungs­spe­zi­fisch. Was unter­scheidet uns von anderen Vereinen dieser Art? Wir wollen nicht Experten für eine bestimmte Behin­derung sein, sondern eine Anlauf­stelle für Inklusion im Allge­meinen.